RUN4HAITI: Bielefeld läuft am 31.01.2010

RUN4HAITI: Auch in Bielefeld am 31.01. (2 Presseberichte)
RUN4HAITI: Auch in Bielefeld am 31.01. (2 Presseberichte)

Der Münsteraner Student Hendrik Auf’mkolk hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen, die sich via Twitter, Facebook etc. rasend schnell verbreitete: RUN4HAITI, einem dezentralen Spendenlauf für die Haiti-Katastrophenhilfe, wo jeder Läufer einen Euro pro gelaufenen Kilometer an die Aktion Deutschland Hilft spenden soll. Gelaufen wird dabei dezentral in ganz Deutschland (und darüber hinaus) und mittlerweile sind bereits knapp 20.000km zugesagt.

Auch in Bielefeld wird gelaufen, passend zum Hermannslauftraining hoffentlich und vermutlich auch gar nicht mal so wenig. Derzeit (29.01.) sind auf der RUN4HAITI-Webseite zwei Läufe in Bielefeld terminiert: a) an der alten Mülldeponie am Senner Hellweg in Bielefeld-Senne und b) am Parkplatz Johannisberg in der Bielefelder City. Treffpunkt für beide Läufe ist jeweils 9:00 Uhr.

Zu letzterem kann ich ein wenig mehr sagen, weil der „Spochtkamerad“ Klaus Rees und ich diesen in gewisser Weise koordinieren. Gestern interviewten uns dazu das Westfalen Blatt, die Neue Westfälische und Radio Bielefeld. Wie beschrieben treffen wir uns also um 9:00 Uhr auf dem Parkplatz und werden dann vermutlich in zwei Gruppen rund 10km bzw. 20km laufen – je nachdem, wer sich wie viel zutraut. Je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit werden wir entweder im Wald, oder – derzeit sieht es eher danach aus – auf Straßen bzw. Fußwegen laufen. Das Tempo wird sehr moderat sein, so dass jeder mitkommen wird.

Wer mitlaufen möchte, sollte einfach zum vereinbarten Treffpunkt kommen. Eine Anmeldung bei uns ist nicht erforderlich, allerdings sollte man sich über run4haiti.de registrieren, damit dort weiterhin fleißig die Kilometer zusammen getragen werden. Gespendet wird dann erst nach dem Lauf, weil die real gelaufenen Kilometer als Grundlage genommen werden.

Für Bielefeld konnten wir erfreulicherweise noch drei Sponsoren gewinnen, die die Kilometerzahl quasi verdoppeln: Altstadt Sauna, Active Sportshop und Malermeister Jörg Tischler (Steinhagen). Weitere Sponsoren sind natürlich noch gerne willkommen. Auch wird niemand daran gehindert, mehr als einen Euro pro Kilometer zu spenden.

.

© Westfalen-Blatt
.

© Neue Westfälische

.

[mappress]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.