Wettkampfbericht Ironman Regensburg: 180km Rad, 5:48:33

Ironman Regensburg: Bike, 5:48:33 (33 Fotos)
Ironman Regensburg: Bike, 5:48:33 (33 Fotos)

Als ich aus der Wechselzone kam, war es noch trocken. Und ich fühlte mich gut! Die kaum für möglich gehalte Schwimmzeit machte mich optimistisch, das Ziel wirklich in unter elf Stunden erreichen zu können. Ich dachte, dies könnte mein Tag werden!

Bereits nach weniger als zehn Kilometern auf dem Rad fing es an zu regnen. Kalt war es noch nicht und der Wind hielt sich auch noch in Grenzen. Das lag aber vielleicht auch daran, dass es gerade erst los ging. Noch war es sehr voll auf der Strecke, „Wettkampfbericht Ironman Regensburg: 180km Rad, 5:48:33“ weiterlesen

Angekommen in Regensburg: Test der Radrunde, schwimmen und Abholen der Startunterlagen

Angekommen in Regensburg
Angekommen in Regensburg (16 Fotos)

Bereits am Mitwoch Abend (oder besser: Nacht – hier in Süddeutschland ist es ja bereits um 21:15 Uhr dunkel) kam ich am Guggenberger See an. Eigentlich wollte ich noch eine kleine Runde schwimmen gehen, aber 1. war das Wetter schlecht, 2. dunkel und 3. hatte ich eh keine Lust. Viel mehr machte ich mir Gedanken, ob es wohl auch am nächsten Tag mit dem Regen so bleiben sollte, da ich ja eigentlich die geführte Radrunde mitfahren wollte.

Leider kam es dann auch so. Zum Start war „Angekommen in Regensburg: Test der Radrunde, schwimmen und Abholen der Startunterlagen“ weiterlesen

Tunnelblick: Bergzeitfahren einmal anders in der Bobbahn Winterberg

Zwei Tage nach dem 21km-Einzelzeitfahren in Kölkebeck stand bereits der nächste Wettkampf auf dem Plan – dieses mal ein ganz besonderes Highlight: Ein Bergzeitfahren in der Bobbahn „Tunnelblick: Bergzeitfahren einmal anders in der Bobbahn Winterberg“ weiterlesen

Marathonwochende auf dem Rad: an zwei Tagen 360km mit 3.700 Höhenmetern

Am ersten Mai stand ein erster Radmarathon auf dem Programm: Die Zugvogel-RTF mit 207km, was insgesamt ohnehin erst das zweite Mal in meiner „Karriere“ dass ich über 200km fuhr. Allerdings war ich mir nicht ganz so sicher, ob ich mich wirklich auf die lange Strecke trauen sollte. Schließlich war am Vortag die Stukenbrocker RTF mit ebenfalls sehr schönen Strecken. Aber ohne Marathon. Eigentlich hätte es mir besser gefallen, am Samstag einen Marathon zu fahren und Sonntag „Marathonwochende auf dem Rad: an zwei Tagen 360km mit 3.700 Höhenmetern“ weiterlesen

Trainingslager Biellorca – statt Malle mal in Bielefeld

Trainingslager Mallorca2010 (55 Fotos)
Trainingslager Mallorca März 2010 (55 Fotos)

In den letzten beiden Jahre weilte ich Ende März jeweils auf Mallorca, um Grundlagenkilometer zu sammeln für die bevorstehenden Jahreshöhepunkte Ironman Frankfurt 2009 bzw. Challenge Roth 2010. Da dieses Jahr gänzlich anders begann als gedacht und mich noch immer eine hartnäckige Schienbeinverletzung an regelmäßigem Lauftraining hindert, gibt es auch leider nach wie vor keine Pläne für die kommende Saison. Urspünglich hatte ich mir mal überlegt, ich würde nur nach Mallorca fliegen, wenn ich mich auch in diesem Jahr wieder für eine Langdistanz entscheiden würde. Da „Trainingslager Biellorca – statt Malle mal in Bielefeld“ weiterlesen

Challenge Roth: 180km Rad, 5:44:38

Challenge Roth: 180km Rad (40 Fotos)
Challenge Roth: 180km Rad (40 Fotos)

Nach dem Schwimmausstieg lag mein Wechselbeutel ganz vorn und es ging ab ins Wechselzelt. Leider hatte ich dort keinen Helfer und musste mich selbst aus dem Neo pellen. Kurz Sonnencrme aufgelegt, Trikot an (unterm Neo hatte ich nur ein Unterhemd), kurzer Boxenstopp und dann zum Rad. Da die Wege in der Wechselzone in Roth ein ganzes Stück kürzer waren als in Frankfurt, steht meine Wechselzeit bei 5:24, gut drei Minuten weniger als in Frankfurt. Unmittelbar nach der Wechselzone hab ich dann Sonja das erste Mal gesehen. „Challenge Roth: 180km Rad, 5:44:38“ weiterlesen

Zusatzansporn: Im Rennen mit Claudia Häusler

Claudia Häusler
Claudia Häusler (10 Fotos)

Wie ja der eine oder die andere weiß, bin erstelle ich die Webseiten für zwei Radprofis. Eine davon ist Claudia Häusler, die im letzten Jahr mit Giro d’Italia und Tour de l’Aude die beiden wichtigsten Rundfahrten im Frauenradsport gewann. Claudia versuchte ich nun schon mal zu überzeugen, dass sie doch bestimmt auch eine Super-Triathletin abgeben würde. Da lachte sie allerdings nur – und winkte umgehend ab…

Nun berichtete sie mir aber kürzlich, dass „Zusatzansporn: Im Rennen mit Claudia Häusler“ weiterlesen

Einzelzeitfahren, Koppel- und Hitzetraining – Noch zwei Wochen…

Zurück aus Roth habe ich am Dienstag einen Ruhetag eingelegt. Und mir grundsätzlich die Frage gestellt, wie die letzten drei Wochen bis Roth trainingsmäßig am sinnvollsten zu füllen sind. Dass es nicht mehr episch lange Einheiten würden, war klar, aber nur kurz und langsam ist sicher auch nicht das richtige. Also hab ich am Mittwoch zunächst einen 10er Trainingslauf gemacht, wo ich für 3x fünf Minuten einen geschätzten 4er-Schnitt lief. Hat Spaß gemacht! „Einzelzeitfahren, Koppel- und Hitzetraining – Noch zwei Wochen…“ weiterlesen

Drei Wochen vor Roth in Roth

Radstrecke Roth (16 Fotos)
Radstrecke Roth (16 Fotos)

Knapp drei Wochen vor Roth habe ich die Gelegenheit wahrgenommen, mich nochmals in Roth umzuschauen und möglichst die bösen Gedanke zur Radstrecke zu vertreiben. Anfang April war ich die Strecke bereits abgefahren und fand sie damals – vereinfacht zusammengefasst – fürchterlich. Der Vergleich mit Frankfurt hinkte natürlich sowieso, zumal ich im Training allein unterwegs war, es recht kühlwar und zudem ein starker Wind blies, naturgemäß keine anfeuernden Zuschauer „Drei Wochen vor Roth in Roth“ weiterlesen

Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.

Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings TT-Aero
Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings

Was ich in der letzten Woche geplant und im vorherigen Blogbeitrag angekündigt hatte, habe ich in dieser Woche nun umgesetzt. Allerdings gehörte eine Menge Kampf dazu.

Eine kurze Zusammenfassung der Trainingswoche sieht so aus: Montag frei, Dienstag 3,6km geschwommen, Mittwoch spontan 22km (statt geplant 17km) mit Bergsprints gelaufen, Donnerstag bis Samstag dann die aufgeteilte Langdistanz, „Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.“ weiterlesen