Zusatzansporn: Im Rennen mit Claudia Häusler

Claudia Häusler
Claudia Häusler (10 Fotos)

Wie ja der eine oder die andere weiß, bin erstelle ich die Webseiten für zwei Radprofis. Eine davon ist Claudia Häusler, die im letzten Jahr mit Giro d’Italia und Tour de l’Aude die beiden wichtigsten Rundfahrten im Frauenradsport gewann. Claudia versuchte ich nun schon mal zu überzeugen, dass sie doch bestimmt auch eine Super-Triathletin abgeben würde. Da lachte sie allerdings nur – und winkte umgehend ab…

Nun berichtete sie mir aber kürzlich, dass sie nun auch in Roth am Start sei. Und zwar in einer Bayern3-Promi-Staffel, in der sie den Radsplit übernimmt. Ich hab dann gleich mal nach Startnummern und Startgruppe recherchiert und festgestellt, dass sie mich vermutlich im letzten Renndrittel der Radstrecke überholen wird: Ich starte zwar durch eine frühere Startgruppe mit einem Vorsprung von 1:25h, aber da mir der Schwimmer vermutlich schon 30 Minuten abnehmen wird, beim Wechsel die Staffel naturgemäß keine Zeit braucht, wird Claudia vermutlich ca. 50 Minuten nach mir auf die Radstrecke gelassen.

Da ich bei mir mit einer Radzeit von rund sechs Stunden rechne und Claudia wohl eher das Chrissie Wellington-Tempo (im letzten Jahr Streckenrekord ca. 4:40), ist also mit dem Überholvorgang nach vielleicht 120km zu rechnen.

Das ganze wird mir aber definitiv einen Zusatzkick geben, möglichst lange ihren heißen Atem hinter mir zu wissen. Im Prinzip würde ich mich natürlich sehr freuen, wenn sie mich erst möglichst spät oder gar erst in der Wechselzone einholt, auf der anderen Seite darf ich mich aber auch nicht zu sehr pushen lassen, damit ich das nicht hinterher im Marathon bereuen werde. Sollte sie mich allerdings schon in der ersten Runde einholen, werde ich wohl eher umgehend vom Rad steigen und den Wettkampf zu beenden. Und ihre Webseite werde ich dann auch nicht mehr betreuen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.