Wettkampfbericht Ironman Regensburg: 3,8km Schwimmen, 1:20:49

Ironman Regensburg: Swim, 1:20:49 (37 Fotos)
Ironman Regensburg: Swim, 1:20:49 (38 Fotos)

Vor exakt einer Woche fror ich im Athletes Garden nach erfolgreichem Ironman-Finish, die Erkältungsfolgen haben mich noch immer im Griff. Da wird es langsam mal Zeit, dass ich den Wettkampf im Weblog zusammenfasse. Los ging’s mit dem nächtlichen Weckerklingeln: um 4:15 Uhr stand ich auf nach typisch unruhiger Vorwettkampfnacht mit wenig Schlaf. Die Sachen hatte ich zwar am Vortag gepackt, aber sicherheitshalber checkte ich nochmals alles durch. Nach einem kurzen Frühstück ging es dann los nach Neutraubling, von wo aus ich „Wettkampfbericht Ironman Regensburg: 3,8km Schwimmen, 1:20:49“ weiterlesen

Angekommen in Regensburg: Test der Radrunde, schwimmen und Abholen der Startunterlagen

Angekommen in Regensburg
Angekommen in Regensburg (16 Fotos)

Bereits am Mitwoch Abend (oder besser: Nacht – hier in Süddeutschland ist es ja bereits um 21:15 Uhr dunkel) kam ich am Guggenberger See an. Eigentlich wollte ich noch eine kleine Runde schwimmen gehen, aber 1. war das Wetter schlecht, 2. dunkel und 3. hatte ich eh keine Lust. Viel mehr machte ich mir Gedanken, ob es wohl auch am nächsten Tag mit dem Regen so bleiben sollte, da ich ja eigentlich die geführte Radrunde mitfahren wollte.

Leider kam es dann auch so. Zum Start war „Angekommen in Regensburg: Test der Radrunde, schwimmen und Abholen der Startunterlagen“ weiterlesen

Challenge Roth: 3,8km Schwimmen, 1:24:26

Challenge Roth: Schwimmen (30 Fotos)Challenge Roth: Schwimmen (30 Fotos)
Challenge Roth 2010: Schwimmen (30 Fotos)

Erwartungsgemäß war die Nacht kurz, und nicht nur, weil es erst um 23:00 Uhr in die Waagerechte ging. Besonders gut geschlafen hatte ich nicht und war auch schon beim Weckerklingeln um 4:30 Uhr mehr oder weniger wach. Nach einem Frühstück und einem kurzen Check, ob auch alles im roten und grünen Beutel war, ging es dann mit Sonja zum Start. Hier herrschte natürlich schon ein reges Treiben, um 6:00 Uhr fiel dann der Startschuss für die Profis. Mein Start war in Startgruppe 13 um 7:20 Uhr, bis dahin schaute ich mich noch ein wenig um, sah die ersten drei „Challenge Roth: 3,8km Schwimmen, 1:24:26“ weiterlesen

Noch fünf Tage – Hand o.k, Oberschenkel nicht

Wenn alles klappt, sitze ich morgen Nachmittag im Auto und werde den NRW-Ferienbeginn nutzen, mir mal die Staus zwischen Bielefeld und Roth von nahem anzusehen. Jedenfalls ist der Plan, am Abend in Roth zu sein, um dann dort einen ruhigen, regenerativen Donnerstag zu verbringen und Freitag im Main-Donau-Kanal schwimmen zu gehen.

Zu meinen vor ein paar Tagen beschriebenen Wehwehchen kann ich folgendes Update „Noch fünf Tage – Hand o.k, Oberschenkel nicht“ weiterlesen

Sporttief im Dauerhoch – noch eine Woche

Ach, was waren das für Zeiten, als man sich vor wenigen Wochen noch beklagen konnte, wo denn der Sommer bliebe. Nun ist er also da und hat seit zwei Wochen (oder so) Deutschland fest im Griff mit Temperaturen von z.T. deutlich über 30°C. Mein Wetter ist das nicht, obwohl ich bei Hitze – verhältnismäßig – gar nicht mal so schlechte Ergebnisse abliefere. Aber motiviert bin ich bei dem Wetter definitiv nicht. Nun treibe ich in den nächsten Tagen zwar ohnehin nicht mehr viel Sport, „Sporttief im Dauerhoch – noch eine Woche“ weiterlesen

Drei Wochen vor Roth in Roth

Radstrecke Roth (16 Fotos)
Radstrecke Roth (16 Fotos)

Knapp drei Wochen vor Roth habe ich die Gelegenheit wahrgenommen, mich nochmals in Roth umzuschauen und möglichst die bösen Gedanke zur Radstrecke zu vertreiben. Anfang April war ich die Strecke bereits abgefahren und fand sie damals – vereinfacht zusammengefasst – fürchterlich. Der Vergleich mit Frankfurt hinkte natürlich sowieso, zumal ich im Training allein unterwegs war, es recht kühlwar und zudem ein starker Wind blies, naturgemäß keine anfeuernden Zuschauer „Drei Wochen vor Roth in Roth“ weiterlesen

Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.

Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings TT-Aero
Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings

Was ich in der letzten Woche geplant und im vorherigen Blogbeitrag angekündigt hatte, habe ich in dieser Woche nun umgesetzt. Allerdings gehörte eine Menge Kampf dazu.

Eine kurze Zusammenfassung der Trainingswoche sieht so aus: Montag frei, Dienstag 3,6km geschwommen, Mittwoch spontan 22km (statt geplant 17km) mit Bergsprints gelaufen, Donnerstag bis Samstag dann die aufgeteilte Langdistanz, „Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.“ weiterlesen

Noch fünf Wochen – mäßig erfolgreiche Trainingswoche

Noch fünf Wochen bis Roth. Die vergangene Woche sollte eigentlich eine sein mit letzten großen Umfängen, was mir leider nur bedingt gelang. Hinderlich waren das Wetter und eine Panne. Anfangen sollte es am Montag, wo ich nach Herne radeln wollte, weil ich dort am Dienstag arbeiten musste. Noch ein wenig platt vom Triathlon in Harsewinkel habe ich dann aber dem Wetterbericht vertraut, der Regen vorhersagte, und bin dann im Auto mitgefahren. Die erste Einheit  fiel damit „Noch fünf Wochen – mäßig erfolgreiche Trainingswoche“ weiterlesen

Trainingsvergleich 2009 <-> 2010

So richtig zum Schreiben komme ich gerade nicht, zum Trainieren auch nur phasenweise, aber vielleicht kann man ja mal einen Samstag Abend dazu nutzen, die Trainingsumfänge- und Zeiten vom aktuellen Jahr mit denen des Vorjahres zu vergleichen. Der Hermannslauf ist in einer Woche, der erste Triathlon nur eine Woche später und selbst bis zur Challenge Roth sind es auch nur noch ganze 91 Tage. Zeit also für eine kurze Zwischenbilanz und den Versuch einer Standortbestimmung. „Trainingsvergleich 2009 < -> 2010″ weiterlesen

Kraulen lernen reloaded

Soeben habe ich mich angemeldet – eigentlich war der Kurs schon voll, aber ich kann nachrücken: Ab Januar nehme ich einen zweiten Anlauf, was die Erlangung neuer Fähigkeiten bei der Fortbewegung im Wasser angeht. Ich hoffe, dass am Ende sowas wie kraulen dabei herauskommt. Das, was ich jetzt versuche (ob mit Neo oder ohne) hat vermutlich nicht allzu viel damit zu tun…

Vor exakt einem Jahr besuchte ich ja schon einmal einen Kraulkurs, „Kraulen lernen reloaded“ weiterlesen