Countdown: Noch zwei Wochen bis zum Ironman!

So langsam wird’s ernst: Nun sind es nur noch zwei Wochen bis zum Start in Frankfurt – Zeit, mal kurz einen Zwischenbericht abzuliefern.

Also, das wichtigste vielleicht zuerst: ich fühle mich einigermaßen fit. Alles andere wäre jetzt natürlich auch eine ziemlich Katastrophe. Heute absolvierte ich meine letzte lange Trainingseinheit mit 154 Kilometern auf dem Rad und anschließenden 22 Kilometern im Wald (wenn ich mich recht erinnere war es auch die zweitlängste insgesamt). Aktuell bin ich zwar ziemlich platt, aber die Einheit war ganz gut: 27,9er Schnitt beim Rad fahren und einen knappen 6er Schnitt beim Laufen. Ich fange zwar mittlerweile schon immer wieder an zu rechnen, wohin das alles beim Ironman gehen könnte, aber das ist natürlich alles reine Spekulation. Mein Hauptziel ist und bleibt anzukommen, mein zweites Ziel ist, dass es mir auch zumindest auf dem allergrößten Teil der Strecke gut gehen sollte und ich am Wettkampf Spaß habe.

In den nächsten zwei Wochen werde ich es nun etwas ruhiger angehen lassen. Eine längere Einheit gibt’s vielleicht nochmal beim Laufen, ansonsten aber wird nicht viel passieren. Was genau ich in den nächsten Tagen machen werde, habe ich noch nicht entschieden, ich werde es wohl weiterhin so halten wie bisher: Mein Traininsgplan ergibt sich aus Lust, Zeit und Wetter. Bisher bin ich damit ja auch ganz gut gefahren – und große Trainingsdefizite könnte ich jetzt eh nicht mehr aufholen. Hauptsache, ich bleibe gesund…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.