Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.

Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings TT-Aero
Neuanschaffung: ROTOR Q-Rings

Was ich in der letzten Woche geplant und im vorherigen Blogbeitrag angekündigt hatte, habe ich in dieser Woche nun umgesetzt. Allerdings gehörte eine Menge Kampf dazu.

Eine kurze Zusammenfassung der Trainingswoche sieht so aus: Montag frei, Dienstag 3,6km geschwommen, Mittwoch spontan 22km (statt geplant 17km) mit Bergsprints gelaufen, Donnerstag bis Samstag dann die aufgeteilte Langdistanz, „Ironman innerhalb von drei Tagen und ROTOR-Technik-Upgrade – noch vier Wochen bis Roth.“ weiterlesen

Noch fünf Wochen – mäßig erfolgreiche Trainingswoche

Noch fünf Wochen bis Roth. Die vergangene Woche sollte eigentlich eine sein mit letzten großen Umfängen, was mir leider nur bedingt gelang. Hinderlich waren das Wetter und eine Panne. Anfangen sollte es am Montag, wo ich nach Herne radeln wollte, weil ich dort am Dienstag arbeiten musste. Noch ein wenig platt vom Triathlon in Harsewinkel habe ich dann aber dem Wetterbericht vertraut, der Regen vorhersagte, und bin dann im Auto mitgefahren. Die erste Einheit  fiel damit „Noch fünf Wochen – mäßig erfolgreiche Trainingswoche“ weiterlesen

Trainingsvergleich 2009 <-> 2010

So richtig zum Schreiben komme ich gerade nicht, zum Trainieren auch nur phasenweise, aber vielleicht kann man ja mal einen Samstag Abend dazu nutzen, die Trainingsumfänge- und Zeiten vom aktuellen Jahr mit denen des Vorjahres zu vergleichen. Der Hermannslauf ist in einer Woche, der erste Triathlon nur eine Woche später und selbst bis zur Challenge Roth sind es auch nur noch ganze 91 Tage. Zeit also für eine kurze Zwischenbilanz und den Versuch einer Standortbestimmung. „Trainingsvergleich 2009 < -> 2010″ weiterlesen

Luisenturmlauf 2010 in Borgholzhausen (20,1km)

Luisenturmlauf Borgholzhausen (70 Fotos)
Luisenturmlauf Borgholzhausen (70 Fotos)

Der Winter ist seit Freitag zurück – vielleicht eine kleine Reminiszenz an den Vasalauf, der heute zum 89. mal ausgetragen wurde. Da der Wald aber auch ohne den Neuschnee wegen anhaltendem Glatteis und zusätzlich Sturmtief Xynthia geschuldetem Astbruch nicht wirklich betretbar war, entschieden sich die Macher vom LC Solbad Ravensberg bereits Mitte der Woche, den Lauf auf einer neuen Strecke zu verlegen. Diese Entscheidung war völlig richtig und verständlich, obwohl viele Teilnehmer sicherlich ein wenig enttäuscht waren, „Luisenturmlauf 2010 in Borgholzhausen (20,1km)“ weiterlesen

So sehen Helden aus: Die Brocken-Challenge 2010

86km Brocken-Challenge (40 Fotos)
86km Brocken-Challenge (40 Fotos)

86km von Göttingen zum Brocken, über 2000 Höhenmeter. Im Flachland blankes Eis, der Harz tief verschneit. Wegen einer unpassierbaren Passage musste zwischendrin geshuttlet werden, was die Strecke um 5km verlängerte und um 200 Höhenmeter schwerer machte. Im Herbst spekulierte ich noch vage, ob die Brocken-Challenge nicht vielleicht auch etwas für mich wäre, dann verpasste ich den Anmeldeschluss (ausgebucht in nur zwei Tagen!) – und war ob der oben genannten Bedingungen nicht eben böse, nicht am Start stehen zu können (oder müssen – je nach „So sehen Helden aus: Die Brocken-Challenge 2010“ weiterlesen

RUN4HAITI: Super-Beteiligung in Bielefeld bringt 1200 Euro Spendengelder!

RUN4HAITI in Bielefeld (19 Fotos)
RUN4HAITI in Bielefeld (19 Fotos)

Der RUN4HAITI war ein voller Erfolg in Bielefeld! Allein am Johannisberg trafen sich am Morgen 55 Läuferinnen und Läufer (gerechnet und zufrieden gewesen wären wir bei etwa 20 gewesen!), von denen gut 20 eine 9km-Runde lief und der Rest rund 13km lief (geplant waren 20km, wegen des schweren, Neuschnee-bedeckten Bodens wurde diese Runde verkürzt). Grob überschlagen sind das also etwa 600 Euro, die wir zusammen einbrachten. Verdoppelt wird das Spendenvolumen „RUN4HAITI: Super-Beteiligung in Bielefeld bringt 1200 Euro Spendengelder!“ weiterlesen

RUN4HAITI: Bielefeld läuft am 31.01.2010

RUN4HAITI: Auch in Bielefeld am 31.01. (2 Presseberichte)
RUN4HAITI: Auch in Bielefeld am 31.01. (2 Presseberichte)

Der Münsteraner Student Hendrik Auf’mkolk hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen, die sich via Twitter, Facebook etc. rasend schnell verbreitete: RUN4HAITI, einem dezentralen Spendenlauf für die Haiti-Katastrophenhilfe, wo jeder Läufer einen Euro pro gelaufenen Kilometer an die Aktion Deutschland Hilft spenden soll. Gelaufen wird dabei dezentral in ganz Deutschland (und darüber hinaus) und mittlerweile sind bereits knapp 20.000km zugesagt.

Auch in Bielefeld wird gelaufen, passend zum „RUN4HAITI: Bielefeld läuft am 31.01.2010“ weiterlesen

Bielefeld-Marathon: Neues aus der Provinz

Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum Bielefeld-Marathon – und die entwickeln sich immer mehr zur Provinz-Posse. Im Mai schrieb ich ja schon mal etwas zu den beiden geplanten Marathons in Bielefeld in 2010 und 2011. Beim „Elfer“ tut sich nicht viel, was aber kein schlechtes Zeichen ist. Ich nehme mal an, dass dort alles mehr oder weniger rund läuft und man in vielleicht einem Jahr konkreteres weiß. Die Strecke wird wohl aber vermutlich leider so unattraktiv bleiben wie sie vor „Bielefeld-Marathon: Neues aus der Provinz“ weiterlesen

2:07 beim Trainings-„Hermannslauf“… ;-)

Trainings-Hermannslauf am Obersee (9 Fotos)
Trainings-Hermannslauf am Obersee (9 Fotos)

Warum steht man am zweiten Weihnachtsfeiertag noch vor 7 Uhr auf? Klar, es ist der Trainingshermannslauf. Los geht’s um 8:00 Uhr am Active-Sportshop per Bus hoch zum Hermannsdenkmal, um dann die normale Laufstrecke vom Hermannsdenkmal zur Sparrenburg unter die Füße zu nehmen. Im letzten Jahr war das schon eine tolle Aktion, also wollte ich das in diesem Jahr wieder mitmachen.

Neu war in diesem Jahr, dass gar kein Bus fuhr. „2:07 beim Trainings-„Hermannslauf“… ;-)“ weiterlesen

16km-Weihnachtscross Borgholzhausen

Weihnachts-Crosslauf Borgholzhausen (15 Fotos)
Weihnachts-Crosslauf Borgholzhausen (15 Fotos)

Ach was war das wieder für ein schöner Lauf! Bei Winterwetter mit reichlich Schnee von unten und von oben (und in windigen Passagen auch von der Seite). Super – ich liebe diesen Lauf!

Am Start und davor war es noch reichlich frisch, vermutlich so um die 5° unter Null. Und man merkte auch gleich, dass es recht windig war. Zunächst fand ich es schade, dass der Himmel grau in grau war – vom gestrigen Kaiserwetter war nichts mehr zu sehen und die angekündigten Schneefälle waren auch noch „16km-Weihnachtscross Borgholzhausen“ weiterlesen